Expeditionsmobil der Sonderklasse
Unicat MD52h
Unimog U4000 mit drei Achsen und Wohnbox

 home specials

05.12.2011

Die deutsche Firma Unicat hat ein ganz besonderes Wohnmobil vorgestellt: Basis des 5,2 Meter langen Aufbaus ist ein Unimog U4000, den das Unternehmen auf 6x6-Antrieb und einen Radstand von 3,25 Metern plus 1,35 Metern umgebaut hat.

Unicat MD52h auf Basis Unimog U4000

Der MD52h hat eine Gesamtlänge von über 8 Metern und ein zulässiges Gesamtgewicht von 13 Tonnen. Unverändert blieb die Motorleistung des Euro 5 Unimog-Motors, er leistet 218 PS und ist an ein Achtgang-Getriebe gekoppelt.

Unicat MD52h auf Basis Unimog U4000

Die Wohnbox ist eine Sandwichplatten-Konstruktion, aus GfK-Verbundplatten mit einer Wandstärke von 6 Zentimetern und PU-Hartschaum-Isolierung gefertigt. Der Aufbau ist mit GfK-Profilen verklebt, eine Dreipunkt-Lagerung mit Haupt- und Pendellager dient zur verspannungsfreien Befestigung der Wohnkabine.

Unicat MD52h auf Basis Unimog U4000, Innenausbau

Der Möbelbau besteht aus Tischlerplatten mit Möbeloberflächen aus Schichtstoff, die Oberflächen sind in Weiß mit Teakholz-Kanten gehalten. Ans Fahrerhaus schließt sich die Sitzgruppe mit zwei Längsbänken und bis zu vier Sitzplätzen an, die zum Bett umgebaut werden kann. Im Heck ist quer das Doppelbett angeordnet. Auf der Fahrerseite liegt der kombinierte Dusch- und Toilettenraum, gegenüber der Küche. 430 Liter Trinkwasser sind an Bord, Abwasser- und Fäkaltank fassen 140 Liter.

Unicat MD52h auf Basis Unimog U4000, Innenausbau

Trotz seiner enormen Größe kann der Unicat MD52h in einem 40-Fuß-Container verschifft werden. Dazu hat Unicat eigens eine hydraulische Absetz- und Verladevorrichtung zur unabhängigen Verladung von Aufbau und Fahrgestell konstruiert.

Fotos: Mercedes-Benz Media





 
(c) allradnews.at & gelaendewagen.at