Allrad-Specials

Land Rover Discovery

Als Lebensretter im Einsatz



Land Rover hat in Kooperation mit dem Roten Kreuz einen Discovery zur mobilen Kommandozentrale bei Rettungseinsätzen umgebaut. Mit an Bord: Eine Drohne mit acht Rotoren und Wärmebildkamera.
02.10.2018
Beim gerade beginnenden Automobilsalon in Paris wird der Spezial-Discovery vorgestellt, danach wird er beim Österreichischen Roten Kreuz in Dienst gestellt.

Zur Ausstattung des Land Rover Discovery gehört eine hochmoderne Kommunikationsausrüstung: An Bord befindet sich unter anderem eine achtrotorige Drohne. Ihre Wärmebildkamera kann bis zu einer Entfernung von 440 Metern Personen und Fahrzeuge sogar in einer Distanz von einem Kilometer lokalisieren.



Zur Ausrüstung des Modells zählen weiters vier Funkantennen, eine 360-Grad-Beleuchtung und eine eigens entwickelte Kommandoeinheit aus Kohlefaser im Laderaum.

Der neue Land Rover Discovery für das Rote Kreuz basiert auf der im März 2017 vorgestellten Studie „Project Hero“. Land Rover Special Vehicles und das Österreichische Rote Kreuz haben es in 18-monatiger Kooperation zum einsatzfertigen Fahrzeug weiterentwickelt.

Fotos: Hersteller
Text: GELAENDEWAGEN.AT

Suche


Werbung


(c) gelaendewagen.at