Abenteuer und Events

Baltic Sea Circle Rallye 2018

... das war unser Live-Bericht!

Baltic Sea Circle Rallye 2018 - 10.000 Kilometer, 11 Länder, 14 Tage.
Update: 06.07.2018, 12:00 Uhr
Start in Hamburg, dann durch Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Litauen und Polen wieder zurück nach Hamburg. 250 Teams haben die gewaltige Tour auf sich ngenommen, wir waren mit dabei.

KUMHO
Offroadreifen Mayerosch


Wo waren wir?

Hier gehts' zu unserem Track!



4. Juli 2018, 13:00

Zu Hause in Wien. Mit der Überstellungsetappe Hamburg-Wien sind wir schließlich auf 10.237 Kilometer gekommen. Die Tour wird uns körperlich noch ein paar Tage, emotional noch viele, viele Tage nachhängen. Momente wie diese waren es, die die Tour zu etwas Unvergleichlichem gemacht haben:


Es war ein Sommernachtstraum... Geistern gleich eroberten die Wolken den nächtlichen Kobbvatnet. Am 20. Juni war die "Nacht" an diesem See in Nordland/Norwegen nicht dunkel - nördlich des Polarkreises sinkt die Sonne zu dieser Jahreszeit nicht unter den Horizont.

Die Kamera lief von 23 Uhr bis 2 Uhr morgens. Dann war ihr Speicher voll... Das Video zeigt diese drei Stunden und das Treiben der Wolken - in 60-facher Geschwindigkeit.

Das war die "Baltic Sea Circle Rallye 2018". Sie hat uns wohl das letzte Mal gesehen. Wenn wir wieder einmal Richtung Skandinavien und Baltikum starten, dann wohl völlig auf eigene Faust. Die 250 Schnitzeljäger sind im Ziel - für uns war der Weg das Ziel.



1. Juli 2018, 21:00

Geschafft! Zielankunft in Hamburg. Wir haben Polen und halb Norddeutschland im Eiltempo durchquert. 8.150 Kilometer Strecke und 1.000 Kilometer Anreise liegen jetzt hinter uns. Die Teams werden von Familie und Freunden empfangen, Partstimmung. Ein älterer Mann schlendert durch das Zielgelände, sieht, dass wir allein vor unserem Auto stehen, kommt auf uns zu und sagt: "Lasst mich Euer Fan sein, damit Ihr auch einen habt". Wie cool und nett - wie fast alle Hamburger. Wir feiern dann mit ihnen noch ein bisschen in der Innenstadt.



Ein letztes Landschaftsfoto mit Hilux: Das wunderschöne Mecklenburg-Vorpommern.





30. Juni 2018, 13:50

Tag 15 - gestern schon sind wir nach Polen gekommen, heute durchqueren wir das Land im Norden Richtung Deutschland. Wenn alles klappt, melden wir uns morgen vom Hamburger Fischmarkt - beim Zieleinlauf. Vor uns liegen aber noch 600 Kilometer, 400 haben wir heute schon zurückgelegt.

Die coolen Tage in der Wildnis sind schon wieder vorbei - jene der weißen Nächte, des Wildcampens, des Feuerholzsammelns, des Lagerfeuersitzens, des In-Seen-Badens, des Offroadens und des Elch-Suchens.

Langsam müssen wir uns wieder zivilisieren, speziell körperlich. Ein wenig auch, was unsere Manieren betrifft. Eine kleine Testosteron-Diät täte uns auch gut. Viellleicht sollten wir vor der Zielankunft auch noch ein drittes Mal auf dieser Tour duschen. Und uns rasieren, damit man uns zu Hause auch wieder erkennt.






29. Juni 2018, 13:30

12 Uhr: Lettland. 13 Uhr: Litauen. Das Auto hält. 7.780 Kilometer liegen hinter uns. Ein loses Blech an der Ladefläche, eine gebrochene Scheinwerferhalterung, einen halben Liter Öl nachgefüllt. Sonst nix. Klopfen wir auf Holz.








29. Juni 2018, 13:30

Zwei automobile Begegnungen...








29. Juni 2018, 12:30

Litauen ... das mittlerweile zehnte Land, das wir im Laufe der Baltic Sea Circle 2018 befahren.






28. Juni 2018, 19:10 Uhr

Das Schicksal beschert uns als Wiedergutmachung erneut einen großartigen Lagerplatz zum Übernachten. Wieder 'mal an einem See. Wir hoffen nur, von den Roß-Bremsen, Hornissen und Wasserschlangen nicht aufgefressen zu werden.

Morgen geht's nach Litauen!







28. Juni 2018, 19:00 Uhr

Lettland jetzt. Nach den Offroad-Touren durch Estland müssen wir hier Strecke machen. Und das ist mühsam. Ohne empirisch wertvoll geforscht zu haben: Die Autofahrer hier sind zu einem gerüttelt Maß geisteskrank. Überholen auf Abbiegestreifen und Sperrflächen, fahren bei 90 km/h bis tief unter unsere Ladefläche. Die EU möge den Letten eine zweispurige Autobahn spenden.

Dann noch Riga. Die lieben Balten hätten sich eine Lösung ihres Innenstadt-Stau-Problems à la Wiener Südosttangente überlegen sollen. Nix mit Stadtautobahn oder Umfahrungsstraße. Hier spielt sich's im Zentrum staumäßig ab, unglaublich! Da hätte sogar Salzburg seine Freude. Dazu fahren die Leute, als wären sie in Marrakesch. Eh cool, aber nicht nach einer achtstündigen Etappe.




28. Juni 2018, 14:30 Uhr

Heutiges Ziel. Lettland!


28. Juni 2018, 14:30 Uhr

Mittel-Estland. Wir fahren acht Kilometer auf einer Piste - um dann vor einer Sperre zu stehen. Auf der Alternativstrecke ist der Elektrozaun quer über den Weg gespannt. Wir sehen das um ca. drei Meter zu spät. Auf der Farm dort gibt es jetzt wohl einen Stromausfall. Die Alternativstrecke zur Alternativstrecke ist maximal traktortauglich. Aber zumindest müssen wir heute keine Bäume aus dem Weg schneiden. Dafür ist das Aussteigen, um den Weg abzugehen, eine Qual. Bei 20 Grad Außentemperatur ist man in Sekunden in Mega-Fliegenschwärme gehüllt.









28. Juni 2018, 14:30 Uhr

Estland ... das ist Weite, das sind quadratkilometergroße Wiesen und Weiden, das ist ... flach.





28. Juni 2018, 14:"0 Uhr

Unser GPS hat akribisch aufgezeichnet, dass wir es uns gestern am Strand noch ein wenig besorgt haben. Außer Traktoren fährt dort sonst nichts...





27. Juni 2018, 22:30 Uhr

Wir sind in Estland. Vom Wald geht's an die See... wir haben ein geniales Nachtlager an der Nordküste gefunden. Ein bissl Offroaden war noch angesagt, jetzt übernachten wir mitten in den Dünen...





















26. Juni 2018, 15:00 Uhr

Wir cruisen noch einmal durch die Wälder Finnlands. Ziel: Helsinki. Nächstes Ziel: Dort übernachten und dann die Fähre nach Estland nehmen.





25. Juni 2018, 16:50 Uhr

Finnland, Land der 101.000 Seen...
















Good night!





24. Juni 2018, 15:00 Uhr

Ein paar Reisedaten: Rund 6.500 Kilometer haben wir hinter uns, 670 Liter Diesel getankt, 80 Stunden sind wir bisher gefahren. 850 Trolle haben wir gesehen, rund 100 Rentiere, nur zwei verdammte Elche. In Skandinavien gibt's offensichtlich tausendmal so viele Elch-Warnschilder als Elche selbst. Wolfgang will Norwegen und Schweden deswegen verklagen.


24. Juni 2018, 15:00 Uhr

Okay, okay... weiter östlich geht's nicht mehr. Kehren wir halt wieder um...







24. Juni 2018, 10:00 Uhr

Unterwegs...





24. Juni 2018, 10:00 Uhr

Schönen Gruß sollen wir Euch Allen von Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und Rudolph ausrichten!









23. Juni 2018, 18:00 Uhr

Wir sind wieder unter dem Polarkreis - heißt, wir sehen nach 5 Tagenb wieder einmal Dunkelheit - wenn auch nur für 1, 2 Stunden. Wir fahen Richtung Südosten an die russische Grenze.





23. Juni 2018, 13:00 Uhr

Hey, Finnland!





22. Juni 2018, 23:00 Uhr

Jetzt kann es nur noch Richtung Süden gehen... Dachten wir. Im Nordkap-Tunnel brennt eine Auto...
Die Nordkap-Insel ist nur über diesen Tunnel erreichbar - Fähre gibt es keine. ZUm Glück ist nichts Schlimmeres passiert, nach 2 Stunden fahren wir durch den Tunnel.





22. Juni 2018, 23:00 Uhr

Nordkap, geschafft. Im Nebel, wie fast immer.







22. Juni 2018, 23:00 Uhr

Zeit, unserem Sponsor KUMHO TIRES danke zu sagen. Sie haben uns für die Tour mit dem wirklich fantastischen "ROADVENTURE MT51" ausgestattet.









21. Juni 2018, 12:20 Uhr

Impressionen von gestern...









22. Juni 2018, 12:50 Uhr

Nach einer erneut nasskalten Nacht sind wir wieder auf der Piste: Um 17:00 Uhr wollen wir beim Nordkap sein!


21. Juni 2018, 12:20 Uhr

Den Elchtest haben wir 'mal bestanden. "Ich will Wale!" heißt's jetzt vom Beifahrersitz.





21. Juni 2018, 12:00 Uhr

Bis 34° Grad in Österreich? Wir schicken Euch eine fotografische Abkühlung aus dem "Eissalon Lofoten"!





21. Juni 2018, 11:30 Uhr

Leaving Lofoten: Die Teilnehmerfahrzeuge sind durchwegs älter als 20 Jahre - da können sogar wir mit unserem lahmen Hilux immer wieder welche davon überholen. Biegt man dann falsch ab, macht das freilich nur wenig Sinn...

Wir sind jedenfalls auf Strecke. Heutiges Ziel: Irgendwo in oder um Tromsö. Ach ja: Es regnet.

21. Juni 2018, 11:00 Uhr

Ach ja (2): Wir hatten eine überraschende Begegnung mit dem Schesternschiff unseres Raid-Autos "PROJECT75"!





21. Juni 2018, 11:00 Uhr

Bei 5 Grad Außentemperatur, Regen und Wind waren wir gestern Abend ein wenig im Survivial-Modus... Der Vorteil: Wegen Wolfgangs Laune hat sich kein Bär zu unserem Nachtlager getraut. Ein warmes Süppchen und a bissl Rindsgulasch aus der Dose haben ihn dann etwas besänftigt.

Die Bären dürften trotzdem gen Finnland auswandern. Deshalb - nicht wegen Wolfgangs Laune, sondern wegen des Wetters - erst heute ein paar Nachträge...

Viele, aber ernsthaft nicht alle Teilnehmer haben es bis auf die Lofoten geschafft und sich in Ginsoya getroffen. Der Strand dort ist optisch Karibik und klimatisch: siehe oben.







Mehr Blog-Einträge bei uns zur Baltic Sea Circle Rallye 2018...


Fotos + Text: GELAENDEWAGEN.AT

Suche


Werbung


(c) gelaendewagen.at