Abenteuer und Events

Rheinmetall MAN Trucks versuchen Weltrekord

Das Ziel: 6690 Meter Seehöhe

Die 'Altitude Truck Expedition' soll zwei Rheinmetall MAN Trucks auf 6.690 Meter Seehöhe führen – das wäre Weltrekord.
06.11.2017
Der ehrgeizige Plan: Mit zwei Rheinmetall MAN HX Lastkraftwagen soll der höchste für Fahrzeuge zugängliche Punkt der Erde erreicht werden. Das Ziel der Expedition ist der Ojos del Salado im Grenzgebiet zwischen Chile und Argentinien, der mit rund 6890 Metern als höchster aktiver Vulkan der Erde gilt.

Um einen neuen Weltrekord zu verzeichnen, müssen Matthias Jeschke, Paul Warren und Chris Bailey mindestens eine Höhenmarke von 6690 Metern erreichen.

Matthias Jeschke ist für seine extremen Offroad-Events bekannt: So hat er auf dem Ojos del Salado schon einmal einen Höhenrekord erzielt – mit einem serienmäßigen Jeep Wrangler Rubicon. Ebenfalls mit Rubicons versuchte er, als erster Mensch die Erde auf dem Landweg zu umrunden.

Jeschke nutzt mit seinem insgesamt 14-köpfigen Team für die ehrgeizige Expedition Fahrzeuge der Typen HX 4x4 (340 PS) und HX 6x6 (440 PS) von Rheinmetall MAN. Fahrzeuge dieser Serie sind unter anderem in Großbritannien und Australien als Logistikfahrzeuge bei den Streitkräften im Einsatz.

Die Trucks wurden für die Expedition in wenigen Bereichen mit Spezialteilen modifiziert, um den Umweltbedingungen und den steilen Vulkanhängen mit steinigem und rutschigem Untergrund gerecht zu werden. Die Motorsteuerung musste angepasst werden, denn in einer Höhe von 6000 Metern stehen physikalisch bedingt nur noch etwa zwei Drittel der Motorleistung zur Verfügung.

Start zur „Altitude Truck Expedition“ ist der heutige 6. November 2017.

Auf www.rheinmetall.com/truckexpedition wird der Hersteller regelmäßig über den Verlauf der Expedition berichten.


Fotos: Hersteller
Text: GELAENDEWAGEN.AT

Suche


Werbung


(c) gelaendewagen.at