Pickups

Nissan Navara

Sondermodell 'Trek-1°'

Schon in den nächsten Wochen bringt Nissan den Navara als Sondermodell "Trek-1°" auf den Markt.
10.03.2017
Vorab die Erklärung für den doch ungewöhnlichen Namen des Fahrzeuges: Dieser bezieht sich auf die geographische Lage der Region Navarra in Nordspanien. Der Längengrad von -1 zeigt auf der Weltkarte eine sandige Wüstenlandschaft -das perfekte Terrain für den Pickup, so Nissan.

Der Trek-1° kommt wahlweise mit einer schwarzen Metallic- oder einer weißen Perleffekt-Lackierung. Einstiegsleisten und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen tragen Schwarz, am Dach sind LED-Suchscheinwerfer montiert. Eine Ladeflächenabdeckung und eine Laderaumunterteilung schützen zu transportierende Güter.

Basierend auf dem Top-Modell "Tekna" bietet der Doppelkabiner im Innenraum unter anderem beheizbare Ledersitze, einen achtfach verstellbarer Fahrersitz und ein Elektroschiebedach.

Den Antrieb übernimmt der bekannte 2,3-Liter-dCi-Dieselmotor mit 190 PS in Kombination mit einem Automatikgetriebe. Über einen Drehregler im Armaturenbrett kann zwischen 2WD- und 4WD-Antrieb sowie dem "Lock-Modus" mit permanentem Allradantrieb gewählt werden.

Schon in den nächsten Wochen soll der Trek-1° auch in Österreich erhältlich sein. Sein Preis beginnt bei 48.035 Euro.


Fotos: Hersteller
Text: GELAENDEWAGEN.AT

Suche


Werbung


(c) gelaendewagen.at