Allrad-Specials

Toyota Hilux Evo

Ziel: Dakar-Sieg

Mit einem neuen, heckgetriebenen Renn-Hilux will Toyota endlich die Dakar-Rallye gewinnen.
05.09.2016
Im letzten Jahr reichte es für Toyota dank Giniel de Villiers immerhin für den dritten Platz, dieses Jahr will Toyota bei der Rallye Dakar ganz oben auf dem Podest stehen. Der zweifache Sieger Nasser Al-Attiyah wird dabei ebenso wie de Villiers auf ein völlig neu entwickeltes Auto zugreifen können.

Der Toyota Hilux "Evo" verfügt über Heck- statt Allradantrieb, was den Entwicklern mehr Freiräume lässt und weitere Vorzüge mit sich bringt: So sinkt das Gesamtgewicht um mehr als 600 auf 1.300 Kilogramm. Außerdem dürfen die Reifen und die Federwege von Fahrzeugen mit Zweiradantrieb größer sein. Den Vortrieb übernimmt weiterhin ein leistungsstarker Achtzylinder, der genauso wie das Getriebe zwischen den beiden Achsen platziert ist und somit eine hervorragende Gewichtsverteilung und einen niedrigen Schwerpunkt sicherstellt. Beides trägt zur verbesserten Fahrbarkeit auch unter extremen Bedingungen bei.

„Der Gewinn der Dakar ist nicht einfach, viele probieren es. Es erfordert mehr als nur schnelle Fahrer, gute Navigatoren und zuverlässige Fahrzeuge – allesamt Elemente, die wir haben. Es braucht aber auch die nötige Portion Glück. Aber wer weiß, vielleicht wird 2017 unser Jahr“, wird Glyn Hall, der Teamchef von Toyota Gazoo Racing, zitiert.
Fotos: Hersteller
Text: GELAENDEWAGEN.AT

Suche


Werbung


(c) gelaendewagen.at